Radtour mit Torsten Metzner [30.9.2009]:

Auf dem Whisky-Trail durch die schottischen Highlands!

Ein kleiner Teil aus der Radtour nach und durch Schottland.
Daten    Reiseroute    Trail    Herstellung    Kauf

Die technischen Daten der Reise

Im Mai des Jahres 1993 bin ich mit meinen guten Freund Torsten Metzner mit dem Rad nach Schottland gefahren.
Die gesamte Radtour hat vier Wochen (17.5. bis 12.6.) gedauert.
Dabei haben wir rund 2.000 km mit dem Rad zurückgelegt.
Die Rückreise haben wir ab Aberdeen mit dem Zug über Edinburgh, Newcastle und Hamburg abgekürzt.

Reiseroute

Anreise über Deutschland, Holland und ...

Die Reiseroute führte uns von Paderborn über Münster und Süd-Öding in die Niederlande. Dort weiter über Winterswijk und an Arnhem, dem Fluß Lek und Rotterdam vorbei. Mit nur einer Übernachtung wollten wir den Europort in Rotterdam erreichen. Doch die 440 km an zwei Tagen waren nicht zu schaffen. So haben wir in Pernis (im Europort) noch einmal feudal übernachtet :-)

... Mittel- sowie Nordengland:

Mit der Fähre ging es dann in die Mitte von England nach Kingston-upon-Hull. Über York und durch den Yorkshire Dales National Park Bei Hawes (im Gebirgszug The Pennines) ging es über Kirkby Stephen mit einer Pause bei Tee und Kuchen und Penrith nach Carlisle. Kurz danach erreichten wir Schottland. Torsten (links) und ich in Gretna an der Grenze zu Schottland

In Schottland:

In Schottland selbst sind wir über Dumfries nach Ayr und an der Westküste in Richtung Norden bis Gourock gefahren. Warten auf die Fähre in Gourock Am Loch Lomond vorbei (Wandertag) ging es (Torsten sei Dank) auf unclassified routes am Loch Awe entlang. Teepause Zeltplatz Den nächsten Tag fuhren wir nach Oban und am Ben Nevis vorbei nach Fort William. Von dort ging es von Malleig mit der Fähre auf die Insel Skye. Nach Portree haben wir von Uig auf die äußeren Hebriden übergesetzt nach Tarbert auf Harris. Dann ging es nach Stornoway auf Lewis und nach einer Inselrundfahrt von 85 km Länge (mit das Beste der Tour) sind wir von Stornoway nach Ullapool auf die britische Insel übergesetzt. Von da ging es nach Inverness, wir haben uns den Loch Ness angesehen und sind in die Highlands gefahren. (Wieder mal Dank Torsten auf unclassified routes) Glen Kyllachy zwischen Inverness und Aviemore parallel zur A 9

Heimreise mit dem Zug in Schottland, England ...

Durch die Highlands ging es dann nach Aberdeen und mit dem Zug noch nach Edinburgh und Newcastle-upon-Tyne, wo wir von South Shields die Fähre nach Hamburg genommen haben. (In entgegengesetzter Richtung haben wir 1995 die Fähre genommen auf unserer Irland-Radtour!)

... und in Deutschland:

Von Hamburg aus ging es mit dem InterRegio und dem RegionalExpress nach Paderborn zurück.

Whisky-Trail: Die Distillery-Rundfahrt in den Highlands.

Anreise:

Nach dem Besuch der Stadt Inverness fuhren wir zuerst zum Loch Ness - der uns sehr enttäuschte - und dann auf abgelegenen unclassified routes - Torsten sei Dank! - nach Grantown-on-Spey in die Highlands ein.
Hier habe wir uns einen Tag Zeit genommen und haben uns ohne Gepäck auf die Suche gemacht nach dem Mythos "Whisky Distillery"!

Glenfarclas

Im Tal des River Spey ging es zuerst zur Distillery Glenfarclas. Sie liegt in der Nähe von Marypark an der A 95.
Die Adresse: Glenfarclas Distillery, Ballindalloch, Banffshire, AB37 9BD, Scotland
Hier hatten wir die Möglichkeit, im Visitors Centre nach einer kurzen Einführung einen Glenfarclas Whisky zu verköstigen! Einen richtigen Single Highland Malt Scotch Whisky!

Tamdhu

Dann ging es wieder über den River Spey an der Cardhu Distillery vorbei zur Tamdhu Distillery in der Nähe von Knockando an der B 9102.
Die Adresse: Tamdhu Distillery, Knockando, Aberlour, Banffshire
Der Visitor Centre ist nett untergebracht in einem alten vitorianischen Eisenbahn Stationsgebäude. Auch hier hatten wir Gelegenheit, einen "... free dram of Tamdhu Fine Single Malt Scotch Whisky" zu verköstigen.

Knockando

Gleich nebenan - fast im wahrsten Sinne des Wortes, denn viele Distilleries liegen in Sichtweite! - befindet sich die Distillery Knockando. Die Distillery war sozusagen geschlossen. Es war Wochenende und der Betrieb eingestellt, da sich auch hier die Auswirkungen der Rezession bemerkbar machte. Wir trafen beim Herumstreunen auf dem Gelände dann einen Arbeiter beim Reinigen der Kupferkessel an und versuchten ihn zu überreden, uns einen Einblick in diese kleine Distillery zu geben. Vergebens! Er deutete auf die ganze Halle und die Arbeit, die noch vor ihm liege.
ToM auf dem Whisky-Trail

Glen Finish

Wir machten uns weiter auf den Weg und fuhren über Craigellachie nach Dufftown. Hier besichtigten wir die Glenfiddich Distillery.
Die Adresse: The Glenfiddich Distillery, Keith, Banffshire, Scotland
Auch hier war am Wochenende die Produktion eingestellt. Doch war es möglich, an einer Führung durch die Distillery teilzunehmen.
Zuerst wurde ein Werbefilm gezeigt im Visitor Centre. Dann wurden wir durch die Distillery geführt, wo an den originalen Plätzen die Whisky-Herstellung mit allen Schritten der Prozedur verdeutlicht wurde. Am Ende hatten wir dann die Gelegenheit, einen Glenfiddich Malt Scotch Whisky zu probieren.

Ausklang

Da der Tag langsam zur Neige ging und wir schon etwas angeschlagen waren von den reichlichen Kilometern und den etlichen Whisky's haben wir uns in Dufftown in einen Tea-Room gesetzt und uns bei Tee und Kuchen gestärkt. Bei der Rückfahrt nach Grantown-on-Spey zuerst auf der B 9009 gelangten wir an der Chivas Regal Distillery vorbei, kamen durch Glenlivet - mit gleichnamiger Distillery - und erreichten auf der A 95 nach rund 115 km unseren Camping-Platz.

Abreise

Den nächsten Tag ging es dann (A 938) über Bridge of Brown (sehr schön), Tomintoul, Lecht Road (Paß: 545 m) und Cock Bridge (sehr schön) am Corgaff Castle vorbei (A 944) am River Don entlang (A 97) und auf einer sehr schönen Abkürzung (B 9094) in das Tal des River Dee (A 93) nach Banchory, wo wir uns dann in die Geheimnisse des Golf-Sports eingewiesen lassen haben. Den nächsten Tag ging es weiter dem River Dee folgend nach Aberdeen.

Whisky-Herstellung

Am Beispiel von Glenfiddich Pure Malt Scotch Whisky:

Step 0

Seit am Weihnachtstag des Jahres 1887 der erste Whisky aus der Distillierblase tröpfelte, befindet sich dieser von William Grant gegründete Familienbetrieb im Besitz und unter der Leitung seiner Nachkommen, die sich seit nunmehr fünf Generationen der Herstellung von Glenfiddich Malt Scotch Whisky widmen.
Ihr Besuch bei uns beginnt mit einem Lichtbildvortrag in englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch oder Japanisch[!] in unserem Vorführraum, an den sich ein Rundgang durch unseren Betrieb anschließt.

Step 1

Im Maischenhaus treffen die beiden Grundbestandteile für die Erzeugung von Malt Whisky zusammen. Dabei wird der fein gemahlene Malzschrot nun mit vollkommen naturbelassenem Wasser aus unserer eigenen Robbie Dubh-Quelle gemischt. Das heiße Wasser löst in dem großen, offenen Maischbottich die Zuckerbestandteile aus dem Malzschrot. Dabei entsteht zunächst eine zuckerhaltige Flüssigkeit, die sogenannte Maischwürze.

Step 2

Diese Maischwürze wird anschließend in den Bottichraum gepumpt. Zusammen mit Hefe gärt die Würze in Bottichen aus Lärche oder Tanne, wobei der Zucker in Alkohol verwandelt wird. Nach 48 Stunden ist es so weit: Der entstandene "leichte" 6%ige Alkohol kommt in die Brennerei.

Step 3

Nach alter Tradition erfolgt anschließend die zweimalige Destillation in den "Pot Stills", großen, zwiebelförmigen Kupferkesseln. Der leichte Alkohol wird so lange erhitzt, bis der Alkohol verdampft. So gelangt er in den oberen Teil des Kessels und von dort in die Kühlanlage, wo er kondensiert. Diese erste Destillation (wash still) trenntden Alkohol von allen Unreinheiten. Das Destillat (low wines) läuft nach seiner Abkühlung in die zweite Brennblase (pot still). Hier werden der "Vorlauf", also das, was zunächst destilliert wird, un der "Schwanz", d. h. was zuletzt herausläuft, wieder zu den "low wines" gegeben. Jetzt wählt der Destillateur mit großer Sorgfalt den sogenannten "mittleren Abzug" aus. Nur dieses "Herzstück" wird zur weiteren Reife zurückbehalten.

Step 4

Dieser 63%ige "junge Alkohol" wird nun in die Eichenfässer gefüllt und in unseren eigenen Lagerhäusern ohne weitere äußere Einflüsse mindestens 8 Jahre gelagert. Dieser Reifeprozeß, bei dem ein Teil des Alkohols noch verdunstet, ist ein Geheimnis der Natur. Er wird nicht vom Menschen beeinflußt, sondern ausschließlich von den Eichenfässern, den schottischen Klima und vor allem von der Zeit. In einem unserer ältesten Lagerhäuser werden Sie einige dieser Eichenfässer besichtigen können.

Step 5

Glenfiddich ist besonders deshlab so einzigartig, weil er als einziger schottischer Hochland Malt Whisky in der Destillerie selbst in Flaschenabgefüllt wird. Für einen ausgewogenen Geschmack müssen wir das gereifte Destillat noch auf "trinkbare" 43% herabsetzen. Dabei verwenden wir Wasser aus der gleichen Quelle, die bereits am Anfang des Herstellungsprozesses genutzt wurde. So stellen wir die stets gleiche Reinheit von Glenfiddich's mildem und doch so charakteristischen Geschmack absolut sicher.

Step 6

In unserer Malzscheune möchten wir sie dann einladen, unseren Single Pure Malt Scotch Whisky Glenfiddich sebst zu probieren. Und bevor Sie uns verlassen, haben Sie noch die Möglichkeit, in unserem Souvenierladen einige interessante Andenken und Geschenke zu erstehen.

Wo kaufe ich welchen Whisky in Deutschland? Einige Informationen

Verweisen tue ich dazu zuerst auf die große Whisky-page von Andi.

Als Anhaltspunkt möchte ich die Preise einiger ausgewählter Whiskysorten nennen, wie man sie in Paderborn im SB-Friedhof Großhandel bekommt, Frankfurter und Münchener Preise als Vergleich, alle Euro-Preise nach DM gerundet und auf 0.7 Liter-Flaschen bezogen [Ein Anhaltspunkt, mit Tendenz!]:

Distillery (Alter): 5.3.11 TravelDuty
Frankfurt
29.12.04
21.10.04 Karstadt
München
4.12.03
17.3.03 Karstadt
Frankfurt
17.12.02
Karstadt
Frankfurt
1.11.01
18.9.01 10.11.98 6.5.97 12.12.96
Aberlour (10 years):48.2066.0047.5644.0739.51
Aberlour (15 years):60.9080.20109.00
Aberlour (60 %):119.00
Ardberg (10 years):50.6063.1061.48
Auchentoshan (10 years, Lowland!):67,2457.0066.5070.0070.0055.6846.3846.0039.99
Auchentoshan (Three Wood, Lowland!):100.00
Bowmore (12 years):57.4070.00 55.6841.27
Bowmore (15 years):100.00
Bowmore (17 years):135.00
Bunnahabhain (12 years):56.10 47.92
Bushmills (10 years):48.10 43.0042.98
Cardhu (12 years): 39.55
Caol Ila (12 years):66.70
Caol Ila (18 years):93.50
Dalwhinnie (15 years):63,3353.4061.3097.7961.2178.5079.00 55.6853.1247.93
Glendronach (12 years, sherry cask):54.50 44.60
Glenfarclas 105 (60%)
Travel-Duty FRA 105: 42.40 (1 l=56.52):
76.4097.7985.00
Glenfarclas (10 years):40.70
Glenfarclas (17 years):91.10109.00
Glenfarclas (21 years):130.00
Glenfiddich: 31.12
Glenfiddich (12 Jahre):40.90
Glenfiddich (15 Jahre):67.40 67.28
Glenfiddich (18 Jahre):80.2081.30 81.20
Glen Grant:24.70 22.55
Glenlivet (12 years):42.40 33.85
Glen Moray (12 years):58.60 40.60
Glen Moray (16 years): 66.12
Glenmorangie (10 years):44.5053.3072.3766.40 53.3641.23
Glenmorangie (15 years):100.00100.00 69.60
Glenmorangie (18 years):117.30
Glenmorangie (Port- /Sherry- /Madeira-Wood):54.10129.00
Highland Park (12 years, Orkneys!):63,3345.2056.5076.2874.2070.00 54.5245.0044.82
Highland Park (18 years, Orkneys!):80.10117.35117.30 70.41
Jameson (irish):27.70 25.00
Jameson (12 Jahre, irish):44.00
Johnnie Walker Red Label: 18.26
Johnnie Walker Black Label (12 years):41.30 30.73
Knockando (12 years):57,4752.2072.3752.1467.00 47.56
Knockando (16 years): 45.8043.0045.84
Lagavulin (16 years):72.6097.7988.00 63.8054.27
Laphroig (10 years):57,4746.8066.5065.00 41.7644.06
Laphroig (15 years):76.30129.00
Macallen (10 years):70.00
Macallen (12 years):59.7072.3770.4070.00 54.5244.34
Macallen (15 years):110.00 83.52
Macallen (18 years): 69.34
Miltonduff (12 years): 38.68
Oban (14 Jahre):69,6569.0093.8888.0082.00 59.1653.1248.00
Royal Lochnager (12 years):45.40 40.60
Scapa (12 years):102,4650.2068.4544.2066.5065.00 44.08
Talisker (10 years):63,3353.4063.8091.9278.50 58.0049.83
Tamdhu (Macphail's)
Tara-Whisky-Store München Tamdhu original: 48.40 (1l=64.54):
76.00
The Tyrconnell (Irish): 26.33
Tormore (10 years): 41.27
Tormore (12 years):57.40
Tullamore Dew (irish):26.30 26.00
W3C xhtml-Logo
W3C css-Logo
W3C WAI a-Logo
Eigenes werbefrei-Logo